Unterstützt uns mit der Solidaritätskarte!

Aus der VIP-Card ist in dieser Saison die Solidaritätskarte geworden. Warum? Weil in Bayern derzeit nur 200 Zuschauer zugelassen sind - und damit nur fast die Hälfte unseres Zuschauerschnitts (390) der letzten Saison. Entsprechend reduzieren sich natürlich auch unsere Einnahmen aus den Heimspielen. Und: Sollten im späteren Verlauf der Saison gar keine Zuschauer mehr zugelassen werden, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Deshalb heißt die VIP-Karte in Zeiten von Corona nun Solidaritätskarte.

Vorgaben und Regeln

Zuschauer sind nur basierend auf den geltenden Vorgaben und Bestimmungen der Covid-19 Vorschriften, unter Einhaltung des Sicherheits- und Hygienekonzeptes zugelassen:

- Für alle Zuschauer gibt es ausschließlich fest zugewiesene Sitzplätze.
- Der Mund-Nasen-Schutz ist unabhängig der einzuhaltenden Mindestabstände von 1,5m während des gesamten Mannschaftskampfes zu tragen. Dies gilt sowohl für Zuschauer, als auch für Helfer/Trainer/Betreuer und Spieler, die diesen nur während des eigenen Sporttreibens (Aufwärmprogramm bzw. -training / Spiel)  absetzen dürfen.

Mit dem folgenden Formular kann pro Person jeweils nur eine Solidaritätskarte bestellt bzw. reserviert werden. Um sicherzustellen, dass Personen eines gemeinsamen Haushalts zusammen sitzen können, ist es erforderlich den jeweeiligen Namen, im Feld "zusätzliche Nachricht" einzutragen.
Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Solidaritätskarten nach Überweisung zugeschickt werden. Dies ist ebenfalls im Feld "zusätzliche Nachricht" zu vermerken. Wir werden umgehend Kontakt mit dir aufnehmen und das weitere Vorgehen besprechen.

 

Bestellung Solidaritätskarte
Bitte erklären Sie nachfolgend Ihr Einverständnis für die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.