Zwei 8:3 Siege bringen die alleinige Tabellenführung

Hilpoltstein (ue) - Die Jungen 1 des TV Hilpoltstein sind auf dem besten Weg auch die Meisterschaft in der Jungen Verbandsliga Nordwest zu erringen. Mit zwei 8:3 Siegen im Spitzenspiel gegen Bad Königshofen und in Bruckberg kann schon am nächsten Wochenende gegen Etwashausen die Meisterschaft klar gemacht werden.

Hannes Hörmann

Die Nachwuchsschmiede des Bundesligisten Bad Königshofen traute sich wohl selbst in Bestbesetzung nicht zu, in Bestbesetzung in Hilpoltstein bestehen zu können. Bad Königshofen verzichtete weiter auf den Japaner Akito und auch Max Keller der noch bei den Bayerischen Herrenmeisterschaften Hannes Hörmann unterlegen war trat die Reise nach Hilpoltstein nicht mit an.

So setzte der Bundesligist ganz auf seinen jungen Nachwuchs und der machte es den Burgstädtern durch sein unbekümmertes Spiel recht schwer auch bedingt dass bis auf Hannes Hörmann bei den anderen Hilpoltsteinern schon vor Spielbeginn die Anspannung und Konzentration nachließ als man die Königshofener Aufstellung sah.

Nach den Doppeln stand es 1:1. Stumpf/Bader verloren mit 1:3 ihr erstes Doppel in der Saison nach gutem Beginn. Hörmann/Danzer  lagen gar schon mit 0:2 im Hintertreffen um gerade noch mit 11:9 im Entscheidungssatz zu gewinnen. Hannes Hörmann gewann, dank seiner großen Klasse, souverän beide Spiele. Matthias Danzer tat sich gegen die gleichen Gegner deutlich schwerer und gewann jeweils im Entscheidungssatz. Johannes Stumpf der immer wieder große Schwankungen in seinem Spiel hat gewann alle drei Einzel und so viel es am Ende nicht ins Gewicht dass Sebastian Bader diesmal überraschend leer ausging.

Mit dem 8:3 Sieg ging es nach Bruckberg die tatsächlich mit ihrer Nummer 1 und 2 antraten dafür aber das hintere Paarkreuz ersetzen mussten. Nachdem Bader/Stumpf überraschend das Ansbacher Spitzendoppel klar mit 3:0 besiegten war der erste Schritt gelegt. Danzer/Schlierf hatten keinerlei Probleme. Anschließend gab es aber jeweils Punkteteilungen umso wichtiger war die Doppelführung. Danzer und Bader gewannen deutlich während Stumpf überraschend mit 3:1 gegen Hetzel unterlag.

Elias Schlierf verlor nach seiner langen Wettkampfpause unglücklich mit 2:3 gegen Wagner der auch mit dem gleichen Ergebnis gegen Bader gewann. Gegen Karg hielt sich Schlierf schadlos und steuerte nach dem Doppel noch einen Einzelpunkt bei seiner Rückkehr bei. Vorentscheidend und nervenaufreibend war der zweite Durchgang wo Danzer und Stumpf jeweils die Spitzeneinzel knapp im Entscheidungssatz gewannen und so den 8:3 Sieg sicherten und Hilpoltstein mit 19:1 die alleinige Tabellenführung bescherte.

Da Ansbach am Freitag seine Mannschaft zurückgezogen hat und die Hilpoltsteiner nur noch zwei Spiele haben, ist mit einem Sieg nächsten Samstag gegen Etwashausen die Meisterschaft sicher und da steht hoffentlich der verletzte Sebastian Hegenberger auch wieder zur Verfügung.

Akuelle Ergebnisse

Neuen Kommentar schreiben