Vierte übernimmt wieder die Tabellenführung

(rn) – In der Endphase der Saison stehen für viele Teams des TV Hilpoltstein entscheidende Spiele an. In der 3. Bezirksliga der Herren konnte die vierte Herrenmannschaft wieder die Tabellenführung übernehmen, während die erste Damenmannschaft nach wie vor auf dem Aufstiegsrelegationsrang liegt.

In der 3. Bezirksliga Süd gilt es für die vierte Herrenmannschaft nach der Niederlage in Schwabach nun jedes Spiel zu gewinnen. Bei der TSG 08 Roth gelang dies eindrucksvoll mit 9:4. Eric Lorenz / Torsten Frohns und Fabian Meier / Max Winkler holten in den Doppeln zwei Zähler. In den Einzeln konnten die TVler absolut überzeugen. Zwar unterlagen sowohl Anton Pajnic als auch Michael Kohlbrand dem Rother Spitzenspieler Florian Sitzmann, aber Eric Lorenz, Max Winkler und Torsten Frohns waren nicht zu bezwingen, während Fabian Meier nach seiner Niederlage gegen Tecker zumindest gegen das Rother Urgestein Merkl die Oberhand behielt.

Die fünfte Herrenmannschaft hatte beim Gastspiel bei der TSG 08 Roth überraschend mit 5:9 das Nachsehen und geriet schon mit 1:2 nach den Doppeln in Rückstand. Max Winkler konnte gegen Florian Sitzmann zwar überraschend deutlich mit 3:0 gewinnen und damit ausgleichen, aber außer je einem Zähler durch Julian Meier, Andreas Kohlbrand und Stephan Wittmann sprang anschließend nichts mehr heraus.

Ersatzgeschwächt, da gleichzeitig „Dritte“ und „Vierte“ im Einsatz waren, unterlag die „Fünfte“ dem TV 1848 Schwabach. Robert Distler mit einer feinen Leistung gegen Gianluca Bartonitz, sowie das mittlere Paarkreuz mit Stephan Wittmann und Jens Dirsch holten die Zähler für die Burgstädter, änderten aber nichts am klaren 3:9.

Nach der überraschenden Niederlage des TV 1848 Schwabach gegen Büchenbach steht die vierte Herrenmannschaft mit derzeit sechs Minuspunkten einen Zähler vor den Schwabachern und dem TTC Büttelbronn II, gegen den es am kommenden Wochenende dann im direkten Aufeinandertreffen um Tabellenführung und Meisterschaft geht. Die Fünfte liegt mit 17:17 Punkten auf dem 5. Platz.

Die erste Damenmannschaft erledigte ihre Pflichtaufgaben gegen den TTC Büttelbronn und beim 1. FC Berolzheim-Meinheim souverän. Gegen Büttelbronn gingen die TVlerinnen schon nach den Doppeln mit 2:0 in Führung. Nach zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz konnten Heike Kerner und Karin Hausner mit zwei Siegen den alten Abstand wiederherstellen. Nach einer weiteren Niederlage von Alexandra Siegert stemmte sich Silke Gegg nach 0:2 Satzrückstand gegen die drohende Niederlage und gewann im Entscheidungssatz 11:9. Das hintere Paarkreuz überzeugte mit zwei Siegen einmal mehr, sodass die Entscheidung so gut wie gefallen war. Alexandra Siegert setzte mit einem Viersatzsieg den Schlusspunkt zum 8:4. Beim 1. FC Berolzheim-Meinheim kam Irmi Griebsch für die verhinderte Silke Gegg zum Einsatz und punktete mit Heike Kerner gleich im Doppel.  Die TVlerinnen lagen nach Niederlagen von Heike Kerner und Irmi Griebsch zwischenzeitlich mit 2:3 zurück, ließen anschließend aber keinen Zähler mehr zu und drehten das Spiel zu einem klaren 8:3 Erfolg.

Die „Erste“ liegt mit zwei Minuspunkten punktgleich, aber mit dem schlechteren Spielverhältnis, hinter der punktgleichen SpVgg Weiboldshausen, auf dem Aufstiegsrelegationsrang, die Zweite konnte sich trotz eines kampflosen 8:0 gegen den 1. FC Gunzenhausen nicht vom Abstiegsrelegationsrang lösen und liegt noch einen Zähler hinter Weißenburg.

Die dritte Damenmannschaft hatte beim Tabellenführer Weiboldshausen nichts zu bestellen und unterlag mit 0:8 und wird die Saison aller Voraussicht auf dem Abstiegsplatz neun beenden.

Neuen Kommentar schreiben