Vierte besiegt Tabellenführer - Damen II im Aufstiegsrennen - Herren VI mit erstem Sieg - Herren III verlieren weiter

(rn) - In der Herrenlandesliga kassierte die dritte Tischtennismannschaft des TV Hilpoltstein gegen den TTC Kist II eine weitere Niederlage und muss sich wohl mit dem Abstieg anfreunden. Dafür überzeugte die vierte Herrenmannschaft im Spitzenduell der Bezirksliga und konnte gegen die DJK Obermässing zwei Zähler einfahren. Ebenfalls erfolgreich waren die beiden TV-Teams in der Bezirksklasse A. Die zweite Damenmannschaft bezwang Gunzenhausen und für die sechste Herrenmannschaft bedeutete der Erfolg gegen den 1. FC Pleinfeld die ersten Zähler in dieser Saison.

Gegen den TTC Kist II, ein Mittelfeldteam der Landesliga Westnordwest, konnten die TVler auf Alexander Wechsler zurückgreifen und hatten damit eine kleine Hoffnung auf eine Überraschung.  Nach einem gewonnen Auftaktdoppel durch Leon Döbler und Max Winkler gerieten die Burgstädter aber sehr schnell ins Hintertreffen. Sowohl das Dreierdoppel als auch das vordere Paarkreuz mit Leon Döbler und Andreas Wechsler waren chancenlos. Nachdem auch der zuletzt überzeugende Simon Tempelmeier in vier Sätzen unterlag, bedeutete der Fünfsatzsieg von Max Winkler nur noch Ergebniskorrektur. Das hintere Paarkreuz mit Robert Distler und Johannes Moder konnte ebenso wenig etwas Zählbares beisteuern wie abschließend das vordere, sodass am Ende eine deutliche 2:9 Niederlage zu Buche stand. Mit vier Punkten hat man nun schon sechs Zähler Abstand zum Relegationsplatz und kann wohl mit dem Abstieg planen.

Zum Spitzenspiel der Bezirksliga empfing die vierte Herrenmannschaft den Spitzenreiter DJK Obermässing. Mit zwei Doppelsiegen durch Michael Kohlbrand / Anton Pajnic und Stephan Wittmann / Jens Dirsch gelang der Start ausgezeichnet, den anschließend das vordere Paarkreuz mit Michael Kohlbrand und Eric Lorenz durch zwei Siege gegen Fabian Meier und Gehard Fersch vergoldete. Anton Pajnic und Stephan Wittmann unterlagen dann zwar in der Mitte, aber das hintere Paarkreuz mit Aliishan Dogan und Jens Dirsch stellte mit ihren Siegen den alten Abstand wieder her. Die zweite Einzelrunde lief dann erst einmal komplett konträr zur ersten. Das vordere TV-Paarkreuz kassierte Niederlagen, dafür holte die Mitte jetzt die Zähler. Aliishan Dogan sorgte mit seinem zweiten Erfolg für den 9:5 Endstand, womit die TVler jetzt nur noch einen Minuszähler hinter der DJK Obermässing liegen.

Die fünfte Herrenmannschaft muss derzeit mit Klaus Endres und Christoph Hanke gleich zwei Spieler längerfristig ersetzen und trat beim TSV Heideck mit drei Ersatzspielern aus der siebten Mannschaft an. Dennoch gelang das Kunststück mit 2:1 aus den Doppeln zu gehen. Neben Aliishan Dogan / Thomas Döbler konnten auch Jakob Weber und Bernd Taubert ihre Begegnung gewinnen. In den Einzeln drehte Heideck allerdings das Match. Vorne konnten Thomas Döbler und Aliishan Dogan jeweils Konrad Absolon bezwingen, dafür ging die Mitte aber komplett leer aus. Hinten sorgte der 12-jährige Jakob Weber mit einem Fünfsatzsieg gegen Bastian Burger für einen Achtungserfolg, gegen Daniel Struller verpasste er abschließend ganz knapp in fünf Sätzen die Überraschung, sodass die 5:9 Niederlage perfekt war.

Für die zweite Damenmannschaft des TV läuft es derzeit. Mit einem 8:5 gegen Spitzenreiter Gunzenhausen befindet man sich derzeit voll im Aufstiegsrennen der Bezirksklasse A. Irmi Griebsch und Heike Kerner sorgten für einen Zähler im Doppel. Nicht zu bezwingen war überraschend das hintere Paarkreuz der TVlerinnen mit Heike Kerner, die drei Zähler verbuchte, und Sabine Kienlein, die zwei Siege beisteuerte.  Ebenfalls zwei Zähler konnte Melanie Pajnic einfahren, während Irmi Griebsch etwas glücklos agierte, zwei Mal im fünften Satz unterlag und an diesem Abend leer ausging.

Die ersten Punkte in der Bezirksklasse A holte die sechste Herrenmannschaft im Match gegen den vermeintlichen Mitabsteiger 1. FC Pleinfeld. Nach einer 2:0 Doppelführung durch Günter Pöschl / Mika Nachtrab und Lutz Stude / Holger Munzert konnten die TVler auch in den Einzeln überzeugen. Das starke mittleres Paarkreuz mit Holger Munzert und Mika Nachtrab sowie Robert Nachtrab konnten jeweils zweimal punkten, Lutz Stude steuerte einen Zähler zum 9:5 Erfolg bei.

Neuen Kommentar schreiben