TV-Nachwuchstalent Hannes Hörmann für die Jugend-Europameisterschaften nominiert

Hilpoltstein (fs) - Große Freude im Hause Hörmann und beim Tischtennis-Bundesligisten TV Hilpoltstein: Vor ein paar Tagen wurde das Nachwuchsass als einer von fünf Startern für die Jugend-Euros der U19 vom Deutschen Tischtennisbund nominiert, die am 18.7. im kroatischen Varazdin stattfinden.

Hannes Hörmann

Somit geht für Hörmann, der in der kommenden Saison zu einer fester Stütze im Hilpoltsteiner Bundesligaquartett reifen will, ein kleiner Traum in Erfüllung. „In den vergangenen Monaten habe ich mein Trainingsprogramm sowie die aufgrund Corona sehr wenigen Wettkämpfe nach den Jugend-Euros ausgelegt und bin mega happy, dass es mit der Nominierung nun geklappt hat, nachdem ich vor zwei Jahren schon einmal im Kader stand, am Ende jedoch keinen Startplatz erhielt“, so der 18jährige amtierende Sportler des Jahres des Landkreises Roth.

Doch bevor es in einer Woche nach Kroatien geht, steht aktuell noch der zweite Vorbereitungslehrgang im deutschen Leistungszentrum in Düsseldorf an. Zwischen 2 und 4 Stunden täglich beträgt das normale Trainingspensum im Münchener Sportgymnasium ohnehin, dem Hörmann seit einigen Jahren zusammen mit den TV-Vereinskameraden Danzer und Hegenberger angehört. Dieses Pensum wurde in den vergangenen Wochen mit Sonderschichten und Vorbereitungslehrgängen nochmals deutlich intensiviert. Angesprochen auf die sportlichen Ziele für die EM äußert sich Hörmann zunächst zurückhaltend: „Es ist meine erste Europameisterschaft und die Konkurrenz ist brutal gut. Zudem habe ich aufgrund Corona kaum internationale Turniere gespielt, wo ich Ranglistenpunkte sammeln und in der Setzliste nach vorne kommen hätte können.

Im Einzel hängt viel von der Auslosung ab, dort will ich in jedem Fall in die Hauptrunde kommen“. Auch im Doppel, wo er erstmals mit dem bayerischen Kaderkollegen Tom Schweiger antreten wird, wird es herausfordernd. Optimistisch bleibt Hörmann in jedem Fall. „Wenn ich meine aktuell gute Form an die Platte bringe, dann ist sehr viel möglich. Und mit der Mannschaft sind wir auf Position 3 der Setzliste, da muss das Ziel eine Medaille sein“.

Selbstvertrauen hat Hörmann indes vor Monatsfrist bereits getankt, als er den Einzelwettbewerb der Intl. Österreichischen Meisterschaften in Lienz gewinnen konnte. Und vielleicht gelingt es Hörmann bei den Jugend-Euros jetzt in die Fußstapfen von Felix Bindhammer zu treten. Der Burgstädter hatte im Jahr 2000 sensationell die Silbermedaille im Mixed sowie die Bronzemedaille im Teamwettbewerb gewonnen.

Zur Ergebnis-Webseite der ETTU

Neuen Kommentar schreiben