Jungen 1 Siegen gegen Greuther Fürth

Hilpoltstein (ue) - Im Fußball sind die Fürther aktuell die Nummer 1 in Mittelfranken. Im Tischtennis trifft das aber wie bisher auf den TV Hilpoltstein zu. Bei den Erwachsenen führt an der Burgstadt eh kein Weg vorbei und auch im Nachwuchsbereich steht meist der Name der Hilpoltsteiner ganz oben. Die aktuelle Mannschaft mit Sebastian Bader, Elias Schlierf und den jungen Weberbrüdern Jakob und Simon besiegten in einem am Anfang engen Spiel die SpVgg Greuther Fürth mit 8:2 in der Jungen Verbandsliga.

Auf die Unterstützung von Hörmann und Danzer musste der TV Hip erneut verzichten da sich beide ja mit den 12 besten Jugendlichen Deutschlands duellierten. Eine Vorentscheidung für die Burgstädter fiel schon im Doppel wo man volles Risiko ging. Bader/Schlierf schlugen diesmal das Spitzendoppel Riegel/Etzold mit 3:1 und die Weberbrüder fuhren mit dem gleichen Ergebnis ihren ersten Verbandsligadoppelsieg ein. Elias Schlierf unterlag wie beim letzten Ranglistenturnier dem Fürther Spitzenspieler Tobias Riegel. Sebastian Bader machte es nach klarem 2:0 gegen Etzold nochmal spannend um am Ende im Entscheidungssatz zu siegen. Simon Weber unterlag trotz toller Leistung gegen Beissel der seinen Größenvorteil kompromisslos ausspielte. Jakob Weber mühte sich gegen Hermann zur 4:1 Führung. Nachdem im vorderen Paarkreuz sowohl Bader gegen Riegel und Schlierf gegen Etzold die Spitzenbegegnungen mit 3:1 gewannen, machten die Weber Brüder den Sack zu. Simon mit toller Leistung gegen den viel älteren Hermann und Jakob drehte einen 0:2 Rückstand gegen Beissel zum 8:2 Sieg.

Die restlichen Rundenspiele werden die Jungs voraussichtlich in dieser Besetzung bestreiten und nach 5 Jahren Dominanz in Bayern der Bundesligareserve von Bad Königshofen die Meisterschaft überlassen.

Neuen Kommentar schreiben