Hörmann verteidigt Titel - Planer holt Überraschungspokal

(rn) – Wie schon im Vorjahr fanden in Hilpoltstein die Stadtmeisterschaften im Tischtennis am zweiten Septemberwochenende statt. Mit 27 Teilnehmern wurden die Erwartungen der Veranstalter nicht ganz erfüllt. Am Ende triumphierten in den Einzelkonkurrenzen wieder bekannte Gesichter: Hannes Hörmann in der A-/B-Klasse und Hanna Weiß bei den Damen konnten ihre Titel verteidigten, in der Herren C/D-Klasse war mit Franz Gerner ebenfalls ein mehrfacher Stadtmeister siegreich.

 

Foto von links nach rechts: Oben: Nils Heidemann, Ulrich Planer, Philipp Höreth, Simon Tempelmeier. Mitte: Tanja Gerl, Hanna Weiß, Sandra Johanni, Hannes Hörmann, Franz Gerner. Unten: Justus Klingenbeck, Johannes Kraft.

Die Verantwortlichen des TV 1879 Hilpoltstein hatten sich entschieden, die Stadtmeisterschaften wieder als Saisonvorbereitung durchzuführen. Die Herren A/B-Klasse stellte mit elf Teilnehmern das größte Feld, auch die Schüler / Minis waren mit sechs Teilnehmern gut vertreten. Etwas enttäuschend war die Teilnehmerzahl in der Herren C/D-Klasse mit vier Starten, für die Hobbyrunde konnten sich sogar nur zwei Teilnehmer begeistern.

In der hochklassigen Herren A/B-Klasse wurde in der Vorrunde in zwei Gruppen gespielt, die besten drei qualifizierten sich für die Endrunde. In den Gruppen setzten sich die Favoriten durch: die beiden Regionalligaspieler Hannes Hörmann und Johannes Stumpf zogen ohne Niederlage in die Endrunde ein. Hier setzte sich dann der Favorit durch: Hannes Hörmann holte sich ohne Satzverlust am Ende den Titel. Eine bärenstarke Leistung zeigte einmal mehr „Oldie“ Michael Kohlbrand, der sich gegen die deutlich jüngere Konkurrenz behauptete, lediglich gegen Hörmann das Nachsehen hatte, sich am Ende mit einem starken zweiten Platz belohnte und die „Jungen“ Johannes Stumpf, Simon Tempelmeier, Sebastian Bader und Leon Döbler auf die folgende Plätze verwiesen.

In der Herren C/D-Klasse starten die vier Teilnehmer im Modus Jeder-gegen-Jeden. Am Ende musste bei drei Spielern mit jeweils 2:1-Siegen das Satzverhältnis entscheiden. Franz Gerner setze sich mit einem Satz Vorsprung vor dem eigentlich nicht mehr aktiven Ulrich Planer und vor Thomas Heindl durch.

Bei den Damen waren vier Teilnehmerinnen am Start und es triumphierte wie schon im Vorjahr Hanna Weiß. Johanna Winkler und Tanja Gerl belegten die Plätze zwei und drei. Im Damendoppel setzen sich etwas überraschend Tanja Gerl und Sandra Johanni in fünf Sätzen durch.

In der Hobbyrunde behielt Nils Heidemann gegen Josef Gruber die Oberhand.

Sechs Teilnehmer starteten bei den Schülern. Johannes Kraft holte sich am Ende ohne Satzverlust den Titel vor Noah Heidemann und David Schreiber. Mit Justus Klingenbeck gelang ihm auch der Sieg im Doppel.

Das letzte Spiel des Tages in der Hilpoltsteiner Stadthalle war das Finale des Herrendoppels. Von sieben gelosten Doppeln schafften es Simon Tempelmeier / Philipp Höreth und Leon Döbler / Elias Schlierf ins Finale. Nach zwei klar gewonnen Sätzen durch Tempelmeier / Höreth schien der Sieger festzustehen, aber Döbler / Schlierf holten sich die nächsten beiden Sätze. Am Ende hatten beide Paarungen Matchbälle. Tempelmeier / Höreth hatten das Glück dann aber auf ihrer Seite und holten sich mit 17:15 im Entscheidungssatz den Titel.

Die Siegerehrung fand am Abend im Stadthallenlokal statt und Sieger und Platzierte wurden mit Pokalen, Urkunden und Sachpreisen belohnt. Der von Edgar Häckl gestiftete Überraschungspokal wurde an Ulrich Planer vergeben, der als nicht aktiver Spieler mit einem Sieg gegen den späteren Stadtmeister und dem zweiten Platz in der Herren C/D-Klasse überraschte. Besonders hervorgehoben wurde weiterhin die Teilnahme der kompletten Familie Heidemann-Johanni, die alleine mit fünf Startern vertreten waren.

Ergebnisse: Herren A/B-Klasse: 1. Hannes Hörmann, 2. Michael Kohlbrand, 3. Johannes Stumpf; Herren C/D-Klasse: 1. Franz Gerner, 2. Ulrich Planer, 3. Thomas Heindl; Herren-Doppel: 1. Philipp Höreth / Simon Tempelmeier, 2. Elias Schlierf / Leon Döbler; Damen: 1. Hanna Weiß, 2. Johanna Winkler, 3. Tanja Gerl; Damen Doppel: 1. Tanja Gerl / Sandra Johanni, 2. Hanna Weiß / Johanna Winkler; Hobbyrunde: 1. Nils Heidemann, 2. Josef Gruber; Schüler: 1. Johannes Kraft, 2. Noah Heidermann, 3. David Schreiber; Schüler-Doppel: 1. Johannes Kraft / Justus Klingenbeck, 2. Noah Heidemann / Jonas Heidemann.

 

Neuen Kommentar schreiben