Hip II zu Gast beim Aufsteiger TV Etwashausen

Hilpoltstein (mu) – Am Samstagnachmittag steht für die zweite Herrenmannschaft des TV Hilpoltstein der dritte Spieltag in der Tischtennis-Oberliga der Herren an: um 15 Uhr gastiert sie bei Aufsteiger TV Etwashausen, der mit Sicherheit nicht zu unterschätzen ist. Dafür bürgen ein Sieg und ein Unentschieden aus den ersten beiden Begegnungen. Zu den Abstiegskandidaten dürften die heutigen Gastgeber mit Sicherheit nicht zu zählen sein.

Matthias Danzer

Mit dem Polen Kamil Michalik stellen die Gastgeber einen ganz starken Spitzenspieler, der nach bislang vier Einzeln noch ungeschlagen ist. Noch kein Spiel gewonnen hat dagegen Ausnahmetalent Bastian Herbert, den das Hilpoltsteiner Youngster-Trio Hegenberger, Hörmann und Danzer aus vielen gemeinsamen Turnieren und Lehrgängen bestens kennt. Ganz stark einzuschätzen ist die Etwashausener Nummer drei, der sichere und offensivstarke Felix Günzel (3:0), der ebenso noch ungeschlagen ist wie die Nummer fünf, Christoph Sasse (3:0). Markus Jäger (1:2) auf Position vier ist seit jeher mit seinen Noppen ein zäher und kampfstarker Gegner, Jens Jung (2:1) steht bislang positiv auf Position sechs.

Mit einem Sieg und einer Niederlage sind die Burgherren ganz ordentlich aus den Startlöchern gekommen. Das gilt noch nicht ganz für das vordere TV-Paarkreuz mit Jaka Golavsek und Sebastian Hegenberger, die beide erst einen Sieg aufweisen können, ebenso wie die Nummer vier, Hannes Hörmann. Eine Bank ist derweil wie erhofft Spielertrainer Tomek Kabacinski auf Position drei (4:0) und damit noch einen Sieg besser als Nesthäkchen Matthias Danzer (3:1) auf Rang fünf. Johannes Stumpf (0:2) wartet derweil noch auf seinen ersten Saisonsieg. In einem zu erwartenden engen und kampfbetonten Duell dürften sicher auch die Doppel eine entscheidende Rolle spielen, von denen der TV-Express bis dato vier von sechs Begegnungen siegreich gestalten konnte.

 

Neuen Kommentar schreiben