HIP gegen die Weltklasse

Hilpoltstein (bb) – Vier Wochen ist es her, dass sich Hilpoltsteins Tischtennis-Asse in der 2. Bundesliga zum letzten Mal ihren Fans zeigen konnten. Am kommenden Sonntag um 14 Uhr folgt in der Stadthalle nach der langen Wartezeit das nächste Duell. Gegner ist die Erstliga-Reserve des 1. FC Saarbrücken, der Tabellenvorletzte. Ein leichter Gegner? Weit gefehlt.

Alex Flemming - Favoritenschrek in der 2. TT-Bundesliga und Vize-Weltmeister im Clickball

In Bestbesetzung gehören die Saarländer zum Besten, was die Liga zu bieten hat. Weltklasse-Akteure wie das 16-jährige japanische Wunderkind Kakeru Sone (mit 2.433 TTR-Leistungspunkten nominell der beste Spieler der Liga), die erst 19-jährige Nr. 77 der Weltrangliste, Cristian Pletea (ROU) oder der 21-jährige Tscheche Tomas Polansky (2.415, 7:5-Siege in der 1. Bundesliga) bieten die Garantie für spektakuläre Ballwechsel und großen Sport. Doch werden sie auch in Hilpoltstein antreten?

Angekündigt sind sie. Kein Wunder, denn dem 1. FC Saarbrücken steht das Wasser bis zum Hals – zu selten trat man in bester Besetzung an. Während die 1. Mannschaft die 1. Liga anführt, rangiert die so stark aufgestellte Reserve mit nur sechs Punkten auf einem Abstiegsplatz. Und den Abstieg wollen die finanzstarken Saarländer auf jeden Fall vermeiden, stellen sie doch den größten internationalen Nachwuchs-Pool im deutschen Tischtennissport – wie geschaffen für die 1. und 2. Bundesliga.

Auch Hilpoltsteins erfolgreicher Shooting-Star Francisco Sanchi lebt und trainiert in Saarbrücken. Dort – und natürlich im Training mit seinen Mannschaftskameraden in Hilpoltstein – hat er sich zum zweitbesten Spieler im hinteren Paarkreuz entwickelt. Kein Mensch (außer vielleicht dem Teamchef) hätte dem jungen Argentinier eine solche Leistungsexplosion vor der Saison zugetraut. Jetzt hat er 2.318 TTR-Leistungspunkte und ist mit einer Siegbilanz von 10:4 der erfolgreichste Hilpoltsteiner Punktesammler.

Und dann ist da natürlich auch noch Alexander Flemming (2.355 TTR-Punkte). Der 31-jährige Leipziger, mit 21 zum TV Hilpoltstein gekommen, hat im letzten Punktspiel gegen Bad Homburg den indischen Weltklassemann Harmeet Desai (2.426) quasi vom Tisch gefegt, in Saarbrücken den tschechischen Nationalspieler Tomas Polansky (2.415) klar geschlagen und vor drei Wochen die Vize-Weltmeisterschaft im Clickball geholt. Motivation genug, um auch die Favoriten aus Saarbrücken in die Schranken zu verweisen? Nach der Clickball-WM war Flemming allerdings verletzt und dann auch noch krank. Reicht sein Trainingspensum in dieser Woche aus, um wieder in die Form zu kommen, die nötig ist, um Weltklasseleute zu besiegen? Hat David Reitspies (2.330) seine kleine Krise überwunden und wie ist Dennis Dickhardt (2.272), der Pilot, drauf?

Die wichtigste Frage ist aber doch die Aufstellung der Saarländer. Dem Vernehmen nach ist der so lange verletzte Pole Patryk Zatowka (zu Beginn der Saison 2.324) wieder fit und auch Florian Cnudde (2.287) und Petr Hribar (2.257), die „Ersatzleute“, sind nicht von schlechten Eltern. Die Fans dürfen sich also freuen: Ein Kampf auf Biegen und Brechen könnte die Stadthalle wieder mal zum Beben bringen. 

Wer den Weg in die Stadthalle Hilpoltstein nicht antreten kann, kann das Spiel auch am Liveticker verfolgen.

Neuen Kommentar schreiben