Hilpoltsteins Zweite mit Sieg und Niederlage zum Saisonauftakt

Hilpoltstein (fs) - Mit einem Sieg und einer Niederlage ist die Bundesligareserve des TV Hilpoltstein in die Tischtennis-Regionalliga gestartet. Während es gegen dem SV Aufbau Altenburg einen klaren 9:1 Sieg gab, ging es im mittelfränkischen Derby gegen den TSV Windsbach beim 3:7 sehr eng her.

Matthias Danzer

Gegen des SV Aufbau Altenburg wurden bereits zu Beginn die Zeichen auf Sieg gesetzt, nachdem die Doppel Hörmann/ Feteke und Danzer/ Hegenberger bei ihren 3:0 und 3:1 Siegen keine Zweifel aufkommen ließen. Hörmann erhöhte in seinem ersten Einzel gleich schnell auf 3:0 und überzeugte dabei gegen den spielstarken Mosslly auf ganzer Linie. Auch Matze Danzer konnte sein Einzel gewinnen, er musste allerdings gegen Smirnov beim 3:2 bis zum letzten Punkt fighten, eine ganz starke Leistung des jungen Gymnasiasten.

Auch im hinteren Paarkreuz setzte sich die Siegesserie fort. Soman Feteke, Neuzugang im Dress der Hilpoltsteiner ließ seinem Gegenüber Fehrle keinen Stich und Basti Hegenberger überzeugte beim knappen aber verdienten 3:2-Sieg gegen Kibala. So war der sechste Punkt und somit der Sieg für Hörmann & Co erreicht. Im zweiten Einzeldurchgang musste lediglich Danzer gegen Mosslly als Verlierer vom Tisch, so dass am Ende ein deutliches 9:1 für Hilpoltsteins Bundesligareserve zu Buche stand.

TV Hip II - SV Aufbau Altenburg 9:1

Tags darauf ging es dann in der Eysöldener Halle gegen den mittelfränkischen Konkurrenten TSV Windsbach. Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass die Windsbacher mit ihren beiden argentinischen Neuzugängen ein anderes Kaliber sind. Es entwickelten sich Spiele auf Augenhöhe und sportlich höchstem Niveau und die jungen Hilpoltsteiner zeigten dabei eindrucksvoll, dass sie mittlerweile auch gegen diese starken Gegner mithalten können. Allerdings spielten in den entscheidenden Situation die Nerven noch nicht ganz so mit. So gingen beide Eingangsdoppel mit 2:3 verloren, obwohl Danzer/ Hegenberger einige Führungen nicht in Satzgewinne umwandeln konnten und auch Hörmann / Feteke im fünften Durchgang noch aussichtsreich 5:2 führten.

Im darauffolgenden Einzel konnte Hörmann seine tolle Form vom Vortag bestätigen und rang den argentinischen Ex-Nationalspieler Pablo Tabachnik nieder, während Matze Danzer gegen Rodrigo Gilabert mit 1:3 den kürzeren zog. Im unteren Paarkreuz gewann Feteke gegen Christ, während sich am Nebentisch Basti Hegenberger mit dem Ex-Hilpoltsteiner Petr Husnik ein spektakuläres Duell auf Augenhöhe lieferte, in dem der Tscheche knapp als Sieger vom Tisch ging. Zwischenstand 2:4.

Im zweiten Einzeldurchgang unterstrichen insbesondere die Windsbacher Spitzenspieler ihr Können und gewannen ihre Partien mit 3:1 bzw 3:0 und stellten somit den Sieg der Windsbacher sicher. In den restlichen beiden Einzeln konnte Hegenberger gegen Christ gewinnen, während Feteke seine erste Einzelniederlage der Saison gegen Husnik hinnehmen musste. 3:7 stand es am Ende und die Enttäuschung war den Hilpoltsteinern Youngsters anzumerken.

Doch das Wochenende hat eindrucksvoll gezeigt, dass alle Hilpoltsteiner Spieler einen enormen Schritt in ihrer spielerischen Entwicklung weiter sind und auch gegen die besten der Liga mithalten können. Insofern können sich die Zuschauer auf die nächsten Auftritte dieses jungen Teams freuen, welches mit dem Abstieg nichts zu tun haben dürfte und sich in der oberen Tabellenhälfte etablieren kann. Das Spielvermögen dazu haben die Vier.

TV Hip II - TSV Windsbach 3:7

Leser-Kommentare zu dieser Nachricht:

  • Reinhard stoni Steinbrecher
    am 29.09.2021
    Grossartiger Sport !!!! Alle Spiele hier in der Playlist
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLLmAINaWYos6OCMMH9wCJj43HapjlCgVm
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLLmAINaWYos6zbiKJR0fHzy2ScB6alWOA

Antwort zu einem Kommentar schreiben