Hilpoltsteins Zweite bleibt oben dran

Hilpoltstein (fs) - Mit zwei Siegen aus den Heimspielen gegen die Spvgg Thalkirchen und dem TSV Bad Königshofen 2 setzt sich Hörmann & Co im oberen Tabellendrittel der noch jungen Regionalliga-Saison fest. Während am Samstag ein deutliches 9:1 gegen die Münchener aus Thalkirchen auf dem Ergebniszettel stand, brauchte es gegen die Unterfranken aus Bad Königshofen bis zum letzten Spiel, ehe Sebastian Hegenberger beim 6:4 den Sieg unter Dach und Fach brachte.

Matthias Danzer

Letztlich ungefährdet aber sicher nicht so eindeutig wie das Ergebnis aussehen mag, war das Spiel am Samstag Abend gegen die noch punktlose Vertretung aus dem Münchener Stadtteil Thalkirchen. Als es nach den Doppeln 1:1 stand und Hannes Hörmann gegen den clever agierenden Daniel Weber in den fünften Satz musste, sah es nicht nach einer klaren Angelegenheit für die Bundesligareserve des TV Hip aus. Doch Hörmann behielt die Nerven und gewann denkbar knapp mit 13:11, während am Nebentisch Matthias Danzer den guten Michael Dudek nach verlorenem ersten Satz besiegen konnte. Auch in den Einzeln drei und vier hielten sich Soma Fekete und Sebastian Hegenberger schadlos, wenngleich Hegenberger, wie zuvor Hörmann, seinen Gegner Cavatoni in einem sehenswerten Spiel mit dünnen zwei Punkten Vorsprung im fünften Satz distanzierte. Da Hörmann und Danzer auch im zweiten Einzeldurchgang ihre Matches jeweils knapp und Fekete und Hegenberger insgesamt ungefährdet nachlegten, stand ein überaus deutliches 9:1 zu Buche. Aufgrund der vier gewonnenen Fünfsatzspiele hätte es mit etwas Pech auch deutlich knapper ausgehen können.

Tags darauf musste Hilpoltsteins Bundesligareserve dann gegen die zweite Mannschaft des TSV Bad Königshofen antreten. In den Doppeln zu Beginn konnten Danzer und Hegenberger ihre Gegenüber Itagaki/ Dreher mit 3:0 bezwingen, während Hörmann und Fekete gegen Schüller/ Miszewski beim 0:3 nicht so Recht zu ihrem Spiel fanden. Auch in den Einzeln der Paarkreuze kam es zu Punkteteilungen so dass es nach dem ersten Durchgang 3:3 stand. Die Burgstädter steckten jedoch nicht auf und Danzer egalisierte mit einem Sieg gegen Itagaki die Niederlage Hörmanns gegen den zweitligaerprobten Schüller. Soma Fekete und Basti Hegenberger entschieden in den beiden Finaleinzeln jedoch das Spiel mit zwei Siegen zum vielumjubelten 6:4-Gesamtsieg für Hilpoltstein. Es ist das hintere Paarkreuz, das im bisherigen Saisonverlauf den Unterschied gegenüber den meisten Mannschaften macht. So überzeugt Neuzugang Fekete mit einer sagenhaften 11:1-Bilanz und auch Sebastian Hegenberger steht ihm mit 9:3-Siegen kaum nach. Mit 10:2-Punkten steht das junge Team des TV Hip auf einem hervorragenden zweiten Platz und bleibt dem Tabellenführer TSV Windsbach auf den Fersen. Nach zwei spielfreien Wochenenden geht es für Hilpoltsteins Zweite mit Auswärtsspielen beim FC Bayern München und dem TSV Gräfelfing am 21.11. weiter.

Zu den Ergebnissen

Leser-Kommentare zu dieser Nachricht:

  • Reinhard Steinbrecher
    am 02.11.2021
    Alle Spiele vom Wochende
    gegen Thalkirchen und TSV Bad Koenigshofen 2
    zum Ansehen und Downloaden
    auf meinem Youtube Kanal
    https://www.youtube.com/watch?v=y_MF6lA_w2s
  • Reinhard Steinbrecher
    am 02.11.2021
    Alle Spiele vom Wochende
    gegen Thalkirchen und TSV Bad Koenigshofen 2
    zum Ansehen und Downloaden
    auf meinem Youtube Kanal
    https://www.youtube.com/watch?v=y_MF6lA_w2s

Antwort zu einem Kommentar schreiben