Hilpoltsteins Youngster trumpfen bei Bayerischen Meisterschaften auf

Hilpoltstein (fs) - Bei den Bayerischen Meisterschaften der Jungen waren mit Elias Schlierf (U18), Jakob Weber (U15) und Noah Heidemann (U13) gleich drei Spieler des TV am vergangenen Wochenende in Thanhausen am Start. Während Elias Schlierf etwas hinter seinen Erwartungen zurückblieb, sorgten der 13jähirge Noah Heidemann und der 14jährige Jakob Weber für Furore.

Bereits in den Vorrundengruppen zeichnete sich für Elias Schlierf ab, dass die Konkurrenz bei den U18 enorm stark ist. Drei Niederlagen bedeuteten das frühe Aus im Turnier für ihn. Gänzlich anders verliefen hingegen die Spiele von Noah Heidemann und Jakob Weber, die sich in ihren Altersklassen quasi im Gleichschritt in Einzel und Doppel überraschend souverän bis in die Finals vorspielten und dabei so gut wie keine Sätze abgeben musste. Nur in den Finals ergab sich dann ein anderes Bild, als Jakob Weber gegen Raphael Aicher (FC Bayern München) trotz starker Leistung die zwischenzeitliche 2:1-Satzführung nicht in einen Sieg ummünzen konnte und auch an der Seite seines Doppelpartners Lenny Kreis das Nachsehen hatte. Noah Heidemann indes spielte auch im Finale groß auf und bezwang nach kuriosem Spielverlauf Florian Bergmeier mit 3:2-Sätzen, an dessen Seite er sich auch den Doppeltitel sicherte.

Voll des Lobes waren dann auch die Hilpoltsteiner Betreuer Uli Eckert und Rainer Frisch, die starke und konzentrierte Auftritte des Hilpoltsteiner Nachwuchses bescheinigen konnten, auch wenn einzelne Konkurrenten nicht am Start waren. „Mit zwei Titeln und zwei Vizetiteln im Gepäck sind wir mehr als zufrieden, das war so im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten“, so Co-Abteilungsleiter Eckert.

Ergebnisse Endrunde Jungen

Ergebnisse Jungen Doppel

Neuen Kommentar schreiben