Herren IV verlieren Spitzenspiel und Tabellenführung

Hilpoltstein (rn) – In der Endphase der Saison hatten die Tischtennisteams des TV Hilpoltstein einige schwere Spiele zu absolvieren. Während die erste und dritte Damenmannschaft sowie die fünfte Herrenmannschaft in der 3. Bezirksliga jeweils knappe Siege einfahren konnten, unterlag die Vierte im Spitzenspiel beim TV 48 Schwabach doch überraschend klar mit 2:9 und musste die Tabellenführung an die Gastgeber abgeben.

Eigentlich war die Vierte in Schwabach gut gestartet, denn sowohl das Einserdoppel Michael Kohlbrand / Anton Pajnic als auch das Dreierdoppel Torsten Frohns / Julian Meier konnten ihre Begegnung gewinnen. Anschließend lief aber überhaupt nichts mehr zusammen. Michael Kohlbrand unterlag am Ende knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz dem Schwabacher Spitzenspieler Bartonitz, alle anderen Begegnungen gingen in drei oder vier Sätzen an die 48er, sodass am Ende eine vor allem in dieser Höhe nicht erwartete 2:9 Niederlage kassiert wurde und die Tabellenführung von Hilpoltstein nach Schwabach wechselte.

Genau anders herum verlief das Gastspiel der fünften Herrenmannschaft in der gleichen Liga beim SC 04 Schwabach II. Schnell lagen die TVler mit 0:5 im Rückstand und das Spiel drohte ein Desaster zu werden. Nach einer Punkteteilung in der Mitte – Andreas Kohlbrand konnte den ersten Zähler für die Burgstädter einfahren, während Julian Meier in fünf Sätzen unterlag - drehten die TVler auf. Von den letzten acht Einzeln gingen sieben an den TV. Jens Dirsch und Stephan Wittmann punkteten im hinteren Paarkreuz jeweils zweimal, Robert Distler bezwang dien SC-Spitzenspieler Schuhmann und auch das mittlere Paarkreuz mit Julian Meier und Andreas Kohlbrand gewann in der zweiten Runde souverän in jeweils drei Sätzen. Somit kam es zum Showdown im Schlussdoppel. Robert Distler und Stephan Wittmann trumpften groß auf und konnten im Entscheidungssatz die Oberhand behalten und einen viel umjubelten 9:7 Sieg einfahren. In der 3. Bezirksliga Süd liegt die vierte Herrenmannschaft mit 24:6 Zählern derzeit einen Punkt hinter Spitzenreiter 48 Schwabach auf Rang zwei, die Fünfte steht mit 17:13 Punkten auf Rang vier.

Für die ersatzgeschwächte zweite Damenmannschaft gab es im Heimspiel gegen den TTC Büttelbronn nicht viel zu holen. Ohne die beiden Spitzenspielerinnen Claudia Götz und Irmi Griebsch reichte es lediglich für zwei Zähler durch Hanna Weiß und Kerstin Dirsch.

Zwei wichtige Punkte holte die erste Damenmannschaft bei der SpVgg Eintracht Emetzheim. Zu Beginn der Begegnung wurden die Punkte fleißig geteilt. Die Doppel, die beiden ersten Runden im vorderen Paarkreuz, sowie die erste Runde hinten verliefen jeweils unentschieden. Beim Stand von 4:4 brach das hintere Paarkreuz mit Heike Kerner und Karin Hausner den Bann und brachte die TVlerinnen mit 6:4 in Führung, In den abschließenden Einzeln setzten sich die Favoriten durch und Silke Gegg stellte am Ende den knappen 8:6 Erfolg sicher.

Die dritte Damenmannschaft konnte in der 3. Bezirksliga ihren Erfolg gegen die TSG 08 Roth II wiederholen und fuhren mit einem 8:6 den zweiten Sieg der Saison ein. Den ersten Zähler holten Danzer-Etschel / Bathelt im Doppel. Anja Danzer-Etschel und Ilona Bathelt steuert jeweils zwei Einzelpunkte bei, während Ersatzspielerin Britta Seitz leer ausging. Zur Matchwinnerin avisierte an diesem Tag aber Kerstin Dirsch, die nicht nur beide Begegnungen hinten gewinnen konnten, sondern in ihrer letzten Begegnung auch gegen Lydia Hager, die zuvor ihre beiden Einzel vorne gewonnen hatte, die Oberhand behielt. Gegen den TSV 1860 Weißenburg reichte es für die Dritte dann nicht zu einem Punktgewinn. Bei der 3:8 Niederlage konnten lediglich Farina Döbler / Ilona Bathelt, Melanie Riechel und Sabine Kienlein jeweils einen Zähler beisteuern, am Ende aber die 3:8 Niederlage nicht verhindern. Punktgleich mit dem Spitzenreiter SpVgg Weiboldshausen liegt die Erste auf Rang zwei, die Zweite weist 9:21 Punkte auf und hat derzeit den Abstiegsrelegationsrang inne, während die Dritte sich mit 3:26 Punkten auf Rang neun verbesserte.

 

Neuen Kommentar schreiben