Hegenberger auf Platz 2 bei Bayerns Jugend

Hilpoltstein (ue) - Eine Woche nach dem Top 14 Turnier der Bayerischen Jugend unter 11 Jahren trafen sich Bayerns beste Jugendspieler und die Schüler unter 13 Jahren. Der TV Hilpoltstein war gleich mit drei Spielern vertreten. Sebastian Hegenberger und Matthias Danzer bei den Jugendlichen und Jakob Weber bei den U 13 waren qualifiziert.

Sebastian Hegenberger

Bei den Jugendlichen waren bis auf die beiden Nationalspieler Rinderer und Hannes Hörmann alle Cracks am Start. Fünf Spieler hatten über 2000 Q-TTR Punkte die allesamt zum Favoritenkreis gehörten. Mathias Danzer mit 1930 gehörte in seinem ersten Jugendjahr eher zum Favoritenschreck. Am Ende blieb kein Spieler ungeschlagen. Mit 12:1 Siegen gewann Petros Sampakidis vom Regionalligisten Fürstenfeldbruck der gegen „Matze“ Danzer mit 2:3 unterlegen war und doch einen Favoriten stürzte.

Platz 2 ging an Sebastian Hegenberger der erneut seine hervorragende Entwicklung unterstrich. Zwei knappe Niederlagen gegen Sampakidis und Niclas Reindl, jeweils mit 2:3 und elf deutliche Siege bescherten ihm mit 11:2 Siegen den hervorragenden zweiten Platz. Mit 10:3 Siegen schrammte Matze Danzer knapp am Podest vorbei. Bei seinem ersten großen Jugendauftritt verlor er gegen Hegenberger, Reindl und Longhino (Platz 2 bis 4) der die meisten TTR Punkte hatte und nur dank des besseren Satzverhältnisses vor Danzer landete.

Wie Matthias Danzer belegte bei den Jungen bis 13 Jahre Jakob Weber mit 8:5 Siegen ebenfalls den fünften Platz. Jakob zeigte eine hervorragende Leistung und nur die fünf Erstplatzierten hatten positive Spielverhältnisse. Platz sechs hatte bereits nur 6:7 Siege.

Mit Hörmann, Hegenberger und Danzer gehören alle drei Jugendliche die im Leistungszentrum München unter der Woche leben und trainieren zur absoluten Spitze und mit Jakob Weber bei den U13 und Noah Heidemann bei den U11 haben die Hilpoltsteiner auch bei den Jüngeren bereits top Platzierungen in der Bayerischen Spitze.

Neuen Kommentar schreiben