Hannes Hörmann holt seine zweite internationale Medaille

Hilpoltstein (ue) - Für die meisten Tischtennisspieler ist bereits seit Wochen die Saison zu Ende doch für Hilpoltsteins Nachwuchstalente warten immer noch Saisonhöhepunkte. Schülernationalspieler Hannes Hörmann reist seit 3 Monaten permanent in Europa von Turnier zu Turnier mit dem großen Ziel für die Europameisterschaften nominiert zu werden.

Hannes Hörmann

Nach Schweden und Frankreich ging nun die Reise nach Wladyslawowo in Polen zu den stark besetzten Polish Open, die von Asiaten dominiert wurden. Hier gelang dem Deutschen Tischtennisbund eine Bronzemedaille durch Deutschlands Schülermannschaft. Und an der war Hannes Hörmann vom TV Hilpoltstein ganz wesentlich beteiligt. Mit einem 3:2 Sieg gegen Schweden und einem 3:1 gegen die Slowakei führte Hörmann das Germany A Team mit Hörmann/Löffler überraschend in die Runde der letzten acht Mannschaften.Hier gelang auch noch ein 3:2 Sieg gegen Russland was den Halbfinaleinzug gegen Belgien bedeutete. Gegen die nach China an Position zwei gesetzten Belgier gelang dann nur noch Hannes Hörmann ein Sieg. Mit dem 1:3 belegte das Deutsche Team am Ende Platz 3 was die zweite internationale Bronzemedaille für Hannes Hörmann bedeutete.

Im Doppel sorgte Hörmann ebenfalls für das beste deutsche Ergebnis. Das Duo Hörmann/Leon Hintze spielte sich unter die besten Acht bevor das Aus gegen die Slowaken kam, die am Ende Platz 3 belegten. Im Einzel bezwang Hannes in seiner Gruppe überraschend den starken Polen Miastowski 3:2 und hatte damit eine gute Ausgangssituation im Hauptfeld. Hier gelang ein 3:1 Sieg gegen Adam Stalzer aus Tschechien um dann gegen den Iren Navid Shams mit 1:3 zu unterliegen.

Für Hannes Hörmann war es ein äußerst gelungener Auftritt in Polen und mit der Bronzemedaille ist er sehr zufrieden. Der nächste Höhepunkt ist jetzt die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft mit den Teamkameraden des TV Hilpoltstein am 23/24.6. in Goslar.

Neuen Kommentar schreiben