Hannes Hörmann gewinnt top-besetzte Stadtmeisterschaften

Hilpoltstein (rn) – Die Tischtennisabteilung des TV 1879 Hilpoltstein veranstalte zu ungewohntem Termin die Stadtmeisterschaften. Statt kurz vor Weihnachten wurde von den Verantwortlichen das Septemberwochenende vor Saisonstart gewählt. Mit 32 Teilnehmern war die Gesamtteilnehmerzahl fast identisch mit dem Vorjahr, aber das Ziel, ein hochklassiges Teilnehmerfeld am Start zu haben, wurde absolut erfüllt. Hannes Hörmann behielt bei den Herren am Ende hauchdünn die Oberhand und holte sich den Titel.

Hannes Hörmann, Stadtmeister 2018 der A/B-Klasse

Nachdem im Vorjahr in der Herren-A/B-Klasse nur fünf Teilnehmer gestartet waren, hatte man auf Seiten des TV beschlossen, den Termin in den September zu legen, sodass insbesondere auch die Top-Jugendlichen der 2. Herrenmannschaft die Möglichkeit haben, an den Start zu gehen. Mit Hannes Hörmann, Matthias Danzer und Johannes Stumpf waren dann auch drei dieser Jungen dabei. Insgesamt stellten die Herren A/B mit 14 Teilnehmern das mit Abstand größte Feld und boten sehenswerten Tischtennissport. Sechs Teilnehmer in der Herren-C/D-Klasse, in der dann auch die vier teilnehmenden Schüler starteten, sowie sechs Damen und zwei Hobbyspieler komplettierten das Feld.

In der Herren-A/B-Klasse wurde die Vorrunde in zwei Siebenergruppen ausgetragen, die vier Ersten jeder Gruppe erreichten die Endrunde, in der dann noch einmal vier Spiele zu absolvieren waren. Im letzten von zehn Einzelspielen trafen die beiden bis dahin ungeschlagenen Top-Spieler Hannes Hörmann (15 Jahre) und Matthias Danzer (14) aufeinander. Im wohl besten „Endspiel“ der letzten Jahre wurde Tischtennissport vom feinsten geboten und die neutralen Zuschauer applaudierten beiden Protagonisten zu einem sehenswerten Ballwechsel nach dem anderen. Nach einem zwischenzeitlichen 1:2 Satzrückstand kämpfte sich Hannes Hörmann zurück ins Spiel und konnte am Ende im Entscheidungssatz mit 11:8 die Oberhand behalten und sich den Titel des Stadtmeisters sichern. Mit 5:2 Siegen landete der dritte Jugendliche Johannes Stumpf (17) auf Rang drei. Mit Florian Seitz und dem entthronten Titelträger Michael Kohlbrand landeten die ersten Ü18-Spieler auf den Plätzen vier und fünf. Auch im Herren-Doppel trafen im Endspiel Hörmann und Danzer aufeinander. Auch hier holte sich Hannes Hörmann mit seinem Partner Christoph Stanzel den Titel. Sie besiegten in vier Sätzen Matthias Danzer / Philipp Höreth.

In der Herren-C/D-Klasse, die gemeinsam mit den Schülern ausgetragen wurde, musste am Ende das Satzverhältnis entscheiden. Philipp Höreth hatte hier am Ende der Nase vorn und verwies den sieggleichen Titelträger Thomas Döbler auf Rang zwei. Den dritten Platz holte sich Routinier Franz Gerner vor dem überraschend stark aufspielenden 11-jährigen Jokob Weber. Dieser holte auch die Jugendwertung vor seinem Bruder Simon und Noah Heidemann.

Auch bei den Damen gab es mit Hanna Weiß eine neue Titelträgerin. Ohne Niederlage verwies sie Melanie Pajnic und Irmi Griebsch auf die Plätze. Im Doppel triumphierte Hanna Weiß ebenso und gewann mit Johanna Winkler das „Endspiel“ gegen Melanie Pajnic / Tanja Gerl.

Bei den Hobbyspielern konnte nur eine Begegnung absolviert werden. Siegried Haußner holte sich durch einen klaren Dreisatzerfolg gegen Jannika Simon den Titel.

Bei der Siegerehrung am frühen Abend wurde der von Edgar Häckl gestiftete Überraschungspokal an Jakob Weber überreicht, der mit einem vierten Platz in der C/D-Klasse aufhorchen ließ und in Zukunft wohl noch häufiger in den Siegerlisten auftauchen dürfte. Das Resümee fiel dann auch überwiegend positiv aus. Insbesondere das große Feld der A/B-Klasse hatte für Begeisterung gesorgt. Die Verantwortlichen haben es sich für kommendes Jahr zur Aufgabe gemacht, C/D-Spieler, Senioren und Hobbyakteure zur Teilnahme zu bewegen.

Herren A/B: 1. Hannes Hörmann, 2. Matthias Danzer, 3. Johannes Stumpf. Herren C/D: 1. Philipp Höreth, 2. Thomas Döbler, 3. Franz Gerner; Damen: 1. Hanna Weiß, 2. Melanie Pajnic, 3. Irmi Griebsch; Schüler: 1. Jakob Weber, 2. Simon Weber, 3. Noah Heidemann; Herren Doppel: 1. Hannes Hörmann / Christoph Stanzel; 2. Matthias Danzer / Philipp Höreth; Damen Doppel: 1. Hanna Weiß / Johanna Winkler, 2. Melanie Pajnic / Tanja Gerl; Hobby: 1. Siegfried Haußner, 2. Jannika Simon.

Neuen Kommentar schreiben