Flemming triumphiert beim Clickball-World Cup

Am Wochenende 10./11. November 2018 wurde in Zhenjiang, China der World Ping Pong Cup ausgetragen. Als erster Europäer konnte sich der deutsche Clickball-Spieler Alexander „The Flash“ Flemming in die Siegerliste dieses prestigeträchtigen Turniers im Reich der Mitte eintragen. In Zhenjiang traten die derzeit besten chinesischen Ping Pong Profis gegen die Top-Athleten des europäischen Kontinents an.

Clickball ist eine Urform des Tischtennissports und erfreut sich hierzulande einer immer größer werdenden Popularität. Neben der World Championship of Ping Pong, die jedes Jahr im Londoner “Ally Pally” stattfindet, zählt der World Ping Pong Cup in China zum zweitwichtigsten Turnier dieser Trendsportart.

Am vergangenen Wochenende traten die fünf besten chinesischen Top-Athleten gegen insgesamt elf europäische Spitzenspieler an, darunter auch ein deutsches Trio, angeführt von Alexander “The Flash” Flemming sowie Dwain “The Brain” Schwarzer und Robert “The Phantom” Janke.

In den vier Vorrundengruppen am Samstag konnte jeder der deutschen Teilnehmer mindestens einen Sieg landen, doch nur “The Flash” zog mit 2:1 Siegen in die Endrunde der besten Acht ein. Im Viertelfinale kam es zum Duell mit Chris Doran aus England, den “The Flash” nahezu mühelos mit 3:0 bezwang. Im Halbfinale wartete dann ein weiterer Engländer, der zweimalige Weltmeister Andrew Baggaley. Obwohl “The Flash” in der Vorrunde noch knapp mit 2:3 Sätzen unterlegen war, war dieses Mal das Momentum auf der Seite des blitzschnellen Deutschen (3:1 Sätze). Im Finalmatch ließ der gebürtige Leipziger der Chinesin Chen Jie keine Chance und siegte klar mit 3:0 Sätzen. “Ich bin unfassbar glücklich über diesen großartigen Sieg hier in China. Es bedeutet mir wahnsinnig viel.”, kommentierte “The Flash” seinen grandiosen Triumph beim World Ping Pong Cup.

Ende Januar fahren die deutschen Clickball-Asse um Alexander “The Flash” Flemming dann zur World Championship of Ping Pong, wo es neben der Weltmeisterkrone auch wieder um $100.000 Dollar Preisgeld gehen wird.

Zum Bericht auf clickball.de

Neuen Kommentar schreiben