Flemming hält Hilpoltsteiner Fahne hoch

Hilpoltstein (bb) – Allein Alexander Flemming wird den TV Hilpoltstein bei den Deutschen Einzelmeisterschaften vertreten, die an diesem Wochenende im sächsischen Chemnitz ausgetragen werden. Nur 32 statt bisher 48 Teilnehmer sorgen dafür, dass das einzig verbliebene nationale TOP-Turnier um einen Tag gekürzt wird und es somit keine Vorrunde mehr am Freitag gibt. Stattdessen wird am Abend die Auslosung für die sofortige K.o.-Runde am Samstag vorgenommen.

Alex Flemming

Die zwei Top-Stars aus Deutschland haben im Übrigen schon abgesagt: Timo Boll hat sich bereits im letzten Jahr von der nationalen Bühne verabschiedet, und Dimitrij Ovtcharov muss sich von seiner Erkrankung bei den Hungarian Open erholen. Als Favoriten bei den Herren gehen jetzt Patrick Franziska, Benedikt Duda und Qiu Dang ins Rennen, nur Außenseiterchancen werden Bastian Steger und Kilian Ort (beide TSV Bad Königshofen) eingeräumt.

Im Doppel geht Alexander Flemming – der Sachse wird sicher von vielen Fans angefeuert – erneut mit seinem letztjährigen Partner Erik Bottroff (Borussia Dortmund) an den Start. 2019 in Wetzlar holten sie sich auf Anhieb die Bronzemedaille. Im Halbfinale waren sie da an den späteren Siegern Benedikt Duda/Qiu Dang gescheitert, die danach auch international für Furore gesorgt haben.

Aus Bayern sind außerdem noch Daniel Rinderer (Bayern München) und Daniel Weber (SpVgg Thalkirchen dabei. Dem Hilpoltsteiner Nachwuchs-Nationalspieler Hannes Hörmann wurde zum Ärger seines Vereins ein möglicher Start vom Bayerischen Tischtennisverband (BTTV) verwehrt, weil er nicht zu den bayerischen Meisterschaften zugelassen wurde, obwohl er vor diesem Turnier nach Alexander Flemming den höchsten TTR-Leistungswert hatte.

Zu allen Ergebnissen und Live-Streaming

 

Neuen Kommentar schreiben