Erneut Bronze im Doppel für Alex Flemmig

Pressespiegel - Alex Flemming konnte im Doppel mit Erik Bottroff, wie bereits im vergangenen Jahr für das Halbfinale der Deutschen Meisterschaften qualifizieren und somit die erhoffte Medaille erringen. Mit etwas Glück gegen Benedikt Duda im Viertelfinale, wäre auch Edelmetall im Einzel möglich gewesen.

Alex Flemming

Berichte aus der Lokal-Presse:

Wieder Bronze mit Bottroff
Alexander Flemming schafft es bei den deutschen Tischtennis-Meisterschaften erneut auf's Podium

(HK) - Die ganz große Bühne bei den wieder einmal schwach besetzten 88. deutschen Tischtennis-Meisterschaften gehörte naturgemäß den Stars, Nina Mittelham (TTC Eastside Berlin) und Ricardo Walther (Borussia Düsseldorf), die sich im Jahr eins nach der Ära Timo Boll die Titel in den Einzeln holten. Doch auch für Alexander Flemming vom Zweitligisten TV Hilpoltstein, der eine Kategorie tiefer unterwegs ist, gab es Grund zu feiern, denn am Ende stand er wie im Vorjahr als starker Dritter im Doppel ebenfalls auf dem Treppchen.

Weiterlesen auf donaukurier.de


Kein Vorbeikommen an Benedikt Duda
Der Bergneustädter war bei der deutschen TT-Meisterschaft zweimal Endstation für Alexander Flemming. Im Doppel mit Erik Bottroff erneut Bronze.

(RHV) - Alexander Flemming als Wiederholungstäter bei der deutschen Meisterschaft im Tischtennis: Der Kapitän der Zweitliga-Mannschaft des TV Hilpoltstein bekam bei den Titelkämpfen in Chemnitz die gleiche Trophäe wie vergangenes Jahr in Wetzlar. Das heißt, an der Seite des Dortmunders Erik Bottroff gewann er die Bronzemedaille im Doppel. Im Einzel schaffte er es ins Viertelfinale, im Mixed reichte es mit neuer Partnerin für das Achtelfinale.

Weiterlesen auf nordbayern.de


Alle Ergebnisse der 88. NDM auf MKTT-online

Neuen Kommentar schreiben