Erfolgreiche Hilpoltsteiner Tischtennisjugend

(ue) - Nach Herren Bundes- und Oberliga stand jetzt wieder die Jugend im Vordergrund und das äußerst erfolgreich. Bei den Jungen 1 stand die weiteste Reise der Saison an und wieder ging es nach Unterfranken diesmal zum TuS Aschaffenburg-Damm und dann nach Himmelstadt.

Damit in Aschaffenburg nichts anbrennt führte Hannes Hörmann gefolgt von Sebastian Bader, Elias Schlierf und erneut Nachwuchstalent  Jakob Weber die Jungs an. Da Aschaffenburg aber ohne ihre Nummer 1 antreten musste sorgten die Burgstädter schnell für klare Verhältnisse. Dass aber Sebastian Bader mit Youngster Jakob Weber das Aschaffenburger Spitzendoppel mit 3:0 schlagen würde war eine Faustdicke Überraschung und zog Aschaffenburg gleich den Zahn. Hörmann/Schlierf gewannen erwartungsgemäß ebenfalls 3:0. Sebastian Bader verlor dann gegen Kaupp und Weber gegen Salacz mit je 1:3. Hörmann und Schlierf jeweils mit 2 Siegen und im zweiten Durchgang auch je ein Sieg von Bader und Weber sorgten für ein nicht erwartetes deutliches 8:2.

Von Aschaffenburg ging es weiter in die Weihnachtspoststadt Himmelstadt. Beim deutlichen 8:0 Auswärtssieg mussten die Jungs keine Weihnachtswünsche nach oben opfern denn zu überlegen waren die Hilpoltsteiner. Wieder gewannen Bader/Weber gegen das Spitzendoppel und sorgten nach dem Sieg von Hörmann/Schlierf frühzeitig für die Weichenstellung auf Sieg. Souveräne Einzelsiege von Hannes Hörmann, Sebastian Bader, Elias Schlierf und Jakob Weber sorgten nach nur 60 Minuten für eine frühzeitige Heimreise von dem langen Tischtennisausflug nach Unterfranken.
 

Podestplätze bei den Bezirkseinzelmeisterschaften

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend und Schüler B waren mit Sebastian Bader und den Brüdern Jakob und Simon Weber drei Hilpoltsteiner am Start und alle standen am Ende im Einzel und Doppel auf dem Podest. Sebastian Bader gelangen dabei gleich 2 Titel. Nach zwei klaren 3:0 Siegen zum Beginn gewann er auch souverän im Viertelfinale gegen Tobias Meister. Im Halbfinale hatte auch Yannick Niederreiter wie die Vorgänger keine Chance und im Finale fertigte der Eckersmühlener auch Patrick Hestroffer mit 3:0 ab. Am Ende gewann Sebastian Bader ohne jeglichen Satzverlust überlegen die Bezirksmeisterschaf der Jugend und qualifizierte sich dadurch zur Bayerischen Meisterschaft.

Im Doppel mit Felix Riesch aus Großhabersdorf holte er sich Titel Nummer 2. Bei den Schülern B waren Jakob Weber und sein Bruder Simon als jüngster Teilnehmer am Start.  Beide gewannen jeweils ihre Gruppe mit klaren Siegen und waren auch im Viertelfinale erfolgreich. Im Halbfinale traf Simon auf den Ansbacher Topspieler Johannes Roth der sowohl Einzel und Doppel gewann und unterlag hier wie sein Bruder Jakob im Finale mit 0:3. Das spannendste Spiel dieser Bezirksmeisterschaft war das Spiel um Platz 3 das Simon Weber mit 17:15 im Entscheidungssatz gegen Jens Fiedler aus Weißenburg gewann. Im Doppel spielten sich die Weber Brüder problemlos ins Finale gegen Roth/Fiedler wo sich dann die vier besten Spieler gegenüberstanden. Am Ende siegten die erfahreneren Roth/Fiedler mit 3:1 Sätzen.

Mit zwei Titeln durch Sebastian Bader, Platz 2 durch Jakob Weber und das Doppel Weber/Weber und Platz 3 durch den jüngsten Teilnehmer Simon Weber zeigten sich die Hilpoltsteiner hochzufrieden.

Neuen Kommentar schreiben