Endstation für den TV Hilpoltstein im Pokal-Achtelfinale

(Pressespiegel) - Der Bundesligist aus dem Westerwald war eine Nummer zu groß für den TV Hilpoltstein. Lediglich zwei Satzerfolge durch Alex Flemming und Dennis Dickhardt sprangen gegen den sicher und konzentriert agierenden TTC Zugbrücke Grenzau heraus.

Dennis Dickhardt

Berichte der Lokal-Presse:

Die Pokalüberraschung bleibt aus
Hilpoltsteiner Tischtennisasse unterliegen dem Erstligisten TTC Zugbrücke Grenzau im Achtelfinale deutlich mit 0:3

(HK) - Da halfen selbst die viel zitierten eigenen Gesetze, die man einem Pokalspiel gemeinhin nachsagt, nichts: Der Tischtennis-Bundesligist TTC Zugbrücke Grenzau war beim klaren 0:3 am Ende einfach eine Nummer zu groß und warf den TV Hilpoltstein gestern im Achtelfinale des DTTB-Pokals aus dem Wettbewerb.

Weiterlesen auf donaukurier.de


Pokal-Wunder fällt heuer aus
TV Hilpoltstein verliert 0:3 gegen Erstligisten Grenzau

(RHV) - Sie hatten sich die schwarz-gelben Trikot extra für das Pokalspiel frisch gehalten, sich einen offensiven Matchplan zurecht gelegt, aber dann wurden die Zweitliga-Spieler des TV Hilpoltstein belehrt, dass man nicht jedes Jahr einen Erstligisten aus der K.o.-Runde werfen kann. 3:0 gewann der TTC Grenzau das Achtelfinale.

Weiterlesen auf nordbayern.de


Ergebnisse:

TV Hilpoltstein - TTC Zugbrücke Grenzau 0:3 - Alexander Flemming - Mihai Bobocica 7:11, 8:11, 11:7, 5:11, David Reitspies - Kirill Gerassimenko 5:11, 8:11, 5:11, Dennis Dickhardt - Anders Lind 6:11,9:11, 11:5, 10:12.


Videos zu den Spielen:

Flemming - Bobocica
Reitspies - Gerassimenko
Dickhardt - Lind

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben