Ein von Corona bestimmtes Jahr war sportlich für den TV Hilpoltstein trotzdem äußerst erfolgreich

Hilpoltstein (ue) - Auch wenn das Sportjahr 2020 im gesamten Sportbereich geprägt und bestimmt wird durch die Pandemie war es für die erfolgsverwöhnte Tischtennisabteilung trotz Covid 19 erfolgreich und zweitweise einzigartig.

Erfolgreich begonnen hatte das Jahr 2020 mit dem jüngsten Talent der Burgstädter. Simon Weber erreichte als 10 jähriger Platz 3 bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften der U11. Gleichzeitig spielte die 1. Herrenmannschaft im Januar um die Tabellenführung in der 2. Bundesliga was zwar nicht gelang aber am Ende  trotzdem sehr erfolgreich war.

Alexander Flemming wurde zum Sportler des Jahres im Landkreis gewählt und lies daraufhin den Vizeweltmeister im Ping-Pong folgen. „The Flash“ verpasste im Londoner „Ally Pally im besten Ping-Pong Spiel aller Zeiten den Weltmeistertitel nur denkbar knapp. Im Hauptsport Tischtennis gelang ihm erneut Platz 3 im Doppel bei den Deutschen Meisterschaften und das in einem Land das mit Abstand das Beste Land in Europa im Tischtennis ist.

Nachwuchshoffnung Matthias Danzer erspielte sich beim Deutschen Top 12 Turnier der Jugend als jüngster Platz 4 und wurde zum Lohn in den Lehrgang der Jugendnationalmannschaft berufen. Am 2. Januar reist er erneut mit Jugendnationalspieler Hannes Hörmann zum Lehrgang des Deutschen Tischtennisbundes. Geprägt war das Jahr bzw. die Saison 2019/2020 durch den Saisonabbruch im März wo die Herren 2 ganz knapp den Sprung in die 3. Bundesliga verpassten sowie der erneute Abbruch der neuen Saison 2020/21 im November.

Pandemie bedingt ging dabei fast etwas unter. Den Hilpoltsteinern gelang in ihrer so erfolgreichen Geschichte einmaliges. Der Deutsche Olympische Sportbund verlieh den Abteilungsleitern Uli Eckert und Robert Nachtrab das Grüne Band für vorbildliche Nachwuchsförderung das es pro Sportart nur einmal in Deutschland gibt und mit Euro 5.000 dotiert ist. Kurze Zeit später erfolgte die nächste Auszeichnung mit dem Breitensportpreis des Deutschen Tischtennisbundes und am Jahresende gab es sogar noch einen Kooperationspreis für Schulaktivitäten die im neuen Jahr nach Corona nochmal verstärkt aufgenommen werden sollen.

Der TV Hilpoltstein, der im Tischtennis seit Jahren zu den Top 20 Clubs in Deutschland gehört schafft es ausgezeichnet die Verbindung Spitzensport und Breitensport sowie Nachwuchsgewinnung mit einander zu verbinden. Die Auszeichnungen Grünes Band und Breitensportpreis sind im ungewöhnlichen Sportjahr eine besondere Auszeichnung für die Abteilungsleitung mit ihrem großen Helferteam für jahrelange herausragende Arbeit.

Die 2. Bundesliga soll in der Burgstadt am Sonntag 14.02.2021 um 14 Uhr gegen die Reserve des Deutschen Meister Saarbrücken wieder starten.

Neuen Kommentar schreiben