"Ein Privileg, für diesen Verein zu spielen"

Hilpoltstein (HK) - Er wohnt in Frankfurt, startet als Pilot der Swiss Air vom Basisflughafen in Zürich und spielt im zehnten Jahr Tischtennis in Hilpoltstein beim TV von 1879: Dennis Dickhardt führt eine "Dreiecksbeziehung" moderner Prägung.

Doch seit Sonntag, den 3. Mai um 5.13 Uhr Ortszeit, ist vieles anders. Der Grund hört auf den Namen Lou und bringt exakt 2960 Gramm auf die Waage. Der Hilpoltsteiner Kurier unterhielt sich mit dem 33-jährigen stolzen Vater über das Leben im Ausnahmezustand, einen 16-Stunden-Tag, über Schlafdefizite, das Wechseln von Windeln, Home-Office, Jogging-Touren mit Hündin Holly und darüber, im Schatten seines Teamkollegen Alexander Flemming zu stehen.

Herr Dickhardt, erst einmal herzlichen Glückwunsch. Und das Wichtigste gleich vorab: Wie geht es Ihnen und was hat sich im Privatleben verändert?
Dennis Dickhardt: Mir geht es einfach hervorragend. Es ist natürlich eine riesige Umstellung für mich, aber auch das Schönste auf der Welt.

Weiterlesen auf donaukurier.de

Neuen Kommentar schreiben