Dritte Mannschaft weiter nur mit einem Zähler

Hilpoltstein(mu) – Die dritte Herrenmannschaft des TV Hilpoltstein bleibt in der Tischtennis-Verbandsliga weiter bei nur einem Zähler stehen. Gegen die stark eingeschätzten Gäste vom RV Viktoria Wombach unterlagen die Mannen um Interimskapitän Florian Seitz trotz guter Leistung mit 6:9.

Nachdem durch den Ausfall von Hörmann kurzfristig Kapitän Andreas Wechsler in die Zweite gerutscht war, waren die Chancen natürlich von vornherein relativ gering gewesen beim Duell zwischen Schlusslicht und Topmannschaft. Und wie so häufig lag man prompt hinten nach den Doppeln: Christoph/Seitz enttäuschten als Topdoppel (1:3 gegen Deichert/Miller), während Mulack/Distler im letzten Satz eine 9:8-Führung gegen das Topduo Siegler/Wiesmann verspielten und unterlagen. Besser machten es Haubner/Tempelmeier gegen Amthor/Herold (3:1). Überragend in den Einzeln war diesmal Christian Haubner, der bis dato noch ohne Saisonsieg gewesen war und diesmal gleich beide Gegner bezwang: einem fast fehlerfreien 3:0 über Amthor ließ der Lehrer ein knappes 3:1 nach hoch konzentrierter Leistung gegen Wiesmann folgen – eine tolle Leistung von Haubner. Ebenfalls zu gefallen wusste Florian Seitz vorne, der gegen Deichert einen tollen und ganz ungefährdeten Erfolg für Hilpoltstein beisteuerte.

Tobias Mulack konnte auch diesmal ein Einzel für sich entscheiden, als er sich nach pomadigem Beginn gegen Amthor aus einem 0:2-Rückstand noch befreite und am Ende glatt gewann. Prima präsentierte sich auch „Ersatzmann“ Robert Distler aus der vierten Mannschaft: nach einer guten Vorstellung im Doppel hielt er in einem sehenswerten Duell den jungen Miller in vier Sätzen nieder, bevor ihm gegen Herold am Ende ein paar taktische Kniffe fehlten zum Erfolg. Die jungen Alexander Christoph und Simon Tempelmeier blieben diesmal ohne Erfolg. Den nächsten Anlauf zum ersten Saisonsieg nimmt die Dritte am Freitagabend beim Topteam Weiherhof.

Neuen Kommentar schreiben