Der TV Hip fiebert dem Spiel des Jahres entgegen

Hilpoltstein (fs) - Am Donnerstag, den 22.9.2022 trifft die Tischtennis-Bundesligamannschaft des TV Hilpoltstein in der Hilpoltsteiner Stadthalle um 19.30 Uhr auf Erstligisten Borussia Düsseldorf. Im Achtelfinale des DTTB Pokales ist dieses Spiel für Flemming & Co das große Los, denn mit Düsseldorf gastiert nicht nur die erfolgreichste Tischtennis-Vereinsmannschaft Europas in der Burgstadt. Fans und Sportbegeisterte dürfen sich auf ein Stelldichein eines Starensembles des deutschen und europäischen Rekordchampions freuen.

Mit dem amtierenden Europameister Qiu Dang (Weltrangliste Nr. 9), Deutschlands Sportlegende Timo Boll (WR Nr. 14), dem schwedischen Ausnahmekönner Anton Källberg (WR Nr. 19) sowie Deutschlands Nachwuchshoffnung Nr. 1, Kay Stumper (19 Jahre) verfügen die Düsseldorfer über ein Team in Weltklasseformat, welches es in einem Pflichtspiel noch nie in der beschaulichen Burgstadt Hilpoltstein zu bewundern gab. Und ob es nicht schon genug wäre, hat Düsseldorf den vielfachen indischen Meister und international erfahrenen Kamal Achanta (WR 38) in der Hinterhand.

„Wir haben uns dieses Spiel durch die phänomenale Vizemeisterschaft in der letzten Zweitligasaison sowie durch die gewonnene Qualifikation für das Achtelfinale redlich verdient“, so Abteilungsleiter Robert Nachtrab nach der Bekanntgabe der Achtelfinalpaarungen. Seit der Bekanntgabe erreichen den TV Hilpoltstein täglich vielfache Ticketanfragen, die ab sofort auf der Internetseite des TV Hilpoltstein unter "Kartenreservierung" zum Vorverkaufspreis reserviert werden können. Co-Abteilungsleiter Uli Eckert fügt hinzu, dass sich die gesamte Abteilung riesig auf das Spiel freue. „Wir sind schon mitten in den Vorbereitungen und erwarten natürlich volles Haus. Es ist einfach nur klasse, dass wir unseren Fans, Sponsoren und den ganzen Sportbegeisterten in der Region ein solches Event präsentieren können, auch wenn die sportlichen Aussichten realistisch betrachtet wenig Chancen auf eine Sieg zulassen“, so Eckert weiter.

Tatsächlich ist es nicht das erste Aufeinandertreffen der Vereine im DTTB-Pokal. Bereits vor fünf Jahren standen sich die Mittelfranken und die Nordrheinwestfalen beim Final Four in Ulm im Halbfinale gegenüber, welches die Düsseldorfer mit 3:0 gewannen. TV-Kapitän Alex Flemming will dennoch dem schier übermächtigen Gegner aus Düsseldorf nicht kampflos den Sieg überlassen: „Wir wissen schon auch, wie man den Ball halbwegs schnell übers Netz spielt und unsere Fans werden uns sicherlich ebenfalls lautstark unterstützen“. Vielleicht beindruckt das ja das Düsseldorfer Team und den Hilpoltsteiner gelingt der ein oder andere Satzgewinn. Im Pokalspielmodus werden übrigens jeweils 3 Einzelspieler eingesetzt und es wird bis zum 3. Siegpunkt gespielt. Und Flemming weiß jetzt schon, dass sein Team „alles geben und den Abend genießen wird“. Auch wenn sich die Spieler untereinander kennen, so ist diese Begegnung auch für Hilpoltsteins Akteure etwas Besonderes.

In jedem Fall also das sportliche Highlight des Jahres für die Tischtenniscracks des TV Hilpoltstein. Zuschauen lohnt sich.

Zur Reservierung von Tageskarten

Zur Pokal-Auslosung der TTBL

Leser-Kommentare zu dieser Nachricht:

  • Jürgen Lang (FV Dittenheim - Abteilung Tischtennis)
    3 weeks ago
    Bitte um Rückruf unter 0160 8358499.
    Vielen Dank vorab!
    Mit sportlichen Grüßen aus Dittenheim!
    Jürgen Lang

Neuen Kommentar schreiben