8:0 Sieg gegen Etwashausen bringt den Titel

Hilpoltstein (ue) - Die letzten 3 Jahre gewann die Jungenmannschaft des TV Hilpoltstein die Nordbayerische Tischtennismeisterschaft und anschließend den Bayerischen Titel. Nach der Gebietsreform im Bayerischen Tischtennis gibt es zum Leidwesen der Hilpoltsteiner jetzt 4 Verbandsligen. In der neuen Verbandsliga Nordwest sicherten sich die Jungs um Hannes Hörmann mit dem 8:0 Sieg gegen Etwashausen vorzeitig den Titel.

Am 1. Mai spielen dann die vier Verbandsligameister den Bayerischen Titel aus der zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigt. Genau dort wollen die Burgstädter erneut hin. Deshalb wollte man gegen Etwashausen nichts mehr anbrennen lassen und trat mit Hörmann, Hegenberger, Bader und Schlierf an. Nach den neuformierten Doppeln hieß es 2:0. Bader/Schlierf sollten sich dabei gleich für das Pokalfinale am nächsten Samstag einspielen. Hannes Hörmann und Sebastian Hegenberger, die beide bisher ungeschlagen sind, sowie Sebastian Bader mit seinem 16. Sieg gewannen ihre Spiele klar. Spannend war es bei Elias Schlierf  der nach 0:2 Rückstand gegen Lenz noch dreimal mit 11:8 gewann und den 8:0 Sieg perfekt machte. Bis zum letzten Spiel gegen Aschaffenburg Damm haben die Jungs jetzt 6 Wochen Pause und können sich auf ihre anderen Spiele bei den Herren und Ranglisten konzentrieren. Alle 12 Spiele absolvierte bisher Sebastian Bader gefolgt von Johannes Stumpf und Nachwuchstalent Jakob Weber die bisher jeweils 7 Einsätze hatten.

Ergebnisse Jungen Verbandsliga Nord/West

Neuen Kommentar schreiben