4. Herrenmannschaft nur remis - Damen auf Kurs

Hilpoltstein (rn) – Für die Tischtennisteams des TV Hilpoltstein hat die heiße Phase der Saison begonnen. Nach einer kleinen Schwächeperiode gilt es für die Mannschaften in der 3. Bezirksliga nun wieder durchzustarten. Die zweite Damenmannschaft unterlag mit 2:8 deutlich bei der SpVgg Eintracht Emetzheim und auch die bislang so souveräne vierte Herrenmannschaft büßte in Obermässing einen Punkt ein. Einzig die fünfte Herrenmannschaft behielt gegen Büchenbach die Oberhand.

Die zweite Damenmannschaft wollte nach dem wichtigen 8:5 Erfolg gegen den Konkurrenten um den Abstiegsrelegationsrang, den TSV 1860 Weißenburg, und der nachfolgenden klaren Niederlage beim Tabellenführer SpVgg Weiboldshausen, die ihrerseits gegen die Hilpoltsteiner Erste die erste Saisonniederlage kassiert hatte, bei der SpVgg Eintracht Emetzheim etwas mitnehmen. Nach den Doppeln und den ersten beiden Einzeln sah es auch gar nicht schlecht aus, denn das Doppel Irmi Griebsch / Hanna Weiß und Irmi Griebsch im Einzel konnten jeweils den Entscheidungssatz mit 11:9 für sich entscheiden. Danach verloren die TVlerinnen aber komplett den Faden und holten in den nächsten sechs Begegnungen lediglich zwei Sätze, sodass am Ende eine klare 2:8-Niederlage zu Buche stand. In der 3. Bezirksliga Süd liegt derzeit die erste Damenmannschaft mit zwei Minuszählern auf dem zweiten Platz, die Zweite hat mit 9:19 Punkten einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsrang, während die Dritte mit 2:24 Zählern auf Rang zehn den Abstieg wohl nicht mehr vermeiden kann.

Besser sieht es bei den Herrenteams in der 3. Bezirksliga aus. Die vierte Herrenmannschaft musste zur DJK Obermässing reisen und gerieten in den Doppeln gleich mit 1:2 in Rückstand. Ein starkes vorderes Paarkreuz, in dem Leon Döbler zwei Zähler und Michael Kohlbrand einen Sieg besteuerten, und ein ebenfalls überragender Anton Pajnic mit zwei Siegen in der Mitte, reichten an diesem Tag nicht aus.  Fabian Meier, der in der Vorrunde noch gegen die beiden Kontrahenten gewonnen hatte, unterlag nicht nur Peter Wittrich, sondern auch seinem Vater Josef jeweils in vier Sätzen. Da im hinteren Paarkreuz Torsten Frohns und Jens Dirsch zwar jeweils gegen Roland Wittmann gewannen, aber auch gegen Manuel Netter unterlagen, musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier verloren Michael Kohlbrand und Anton Pajnic aber klar in drei Sätzen, sodass man sich am Ende mit 8:8 trennte.

Besser machte es die fünfte Herrenmannschaft gegen den TV 21 Büchenbach und stellte schon mit drei Doppelsiegen die Weichen auf Sieg. Das vordere Paarkreuz mit Robert Distler und Max Winkler musste gegen die starken Büchenbacher zwar Niederlagen einstecken, aber Julian Meier und Andreas Kohlbrand stellten in der Mitte den alten Abstand wieder her. Stephan Wittmann und Robert Distler konnten jeweils im Entscheidungssatz die Oberhand behalten, während Jens Dirsch und Max Winkler in vier Sätzen unterlagen. Das mittlere Paarkreuz blieb an diesem Tag allerdings ungeschlagen und machte den Sack zum 9:4 zu.

Die vierte Herrenmannschaft liegt mit 24:4 Punkten einen Punkt vor dem Verfolger, dem TV 48 Schwabach, an der Tabellenspitze, während die „Fünfte“ mit 15:13 Punkten auf einem sehr guten 4. Platz rangiert.

Neuen Kommentar schreiben