2. Bundesliga wird abgebrochen

Hilpoltstein/Frankfurt (HK) - Eigentlich wollte der Deutsche Tischtennis Bund (DTTB) die Entscheidung erst am 8. März bekanntgeben, doch nachdem sich die Ereignisse in den vergangenen "tollen Tagen" überschlagen hatten und der öffentliche Druck zugenommen hatte, zog er bereits am Dienstag einen Schlussstrich.

 

Alex Flemming

Der Mannschaftsspielbetrieb 2020/2021 in den zweiten und dritten Bundesligen sowie den Regional- und Oberligen der Damen und Herren wird demnach mit sofortiger Wirkung abgebrochen und für ungültig erklärt.

Bis zuletzt hatten die Drähte geglüht, eine Telefonkonferenz die andere gejagt. Es war ein enormer logistischer Aufwand, den der DTTB und seine Landesverbände in den vergangen Tagen betrieben haben. Am Ende haben die Gesundheit der Aktiven, die Hallenverfügbarkeiten, die Chancengleichheit und nicht zuletzt die Planungssicherheit für die betroffenen Vereine den Ausschlag geben, teilt der DTTB auf seiner Homepage mit. Das Warten, Hoffen und Bangen hat also ein Ende.

Weiterlesen auf donaukurier.de

Neuen Kommentar schreiben