Aufstellung:

1. Simon Tempelmeier
2. Johannes Moder
3. Torsten Frohns
4. Thomas Döbler