Skip to main content

Tischtennisbayernliga Jungs schlagen schärfsten Konkurrenten klar

Mit einer starken Aufstellung aber ohne den Landkreis Sportler des Jahres traten die Hilpoltsteiner Tischtennisspieler in der Jugend Bayernliganord gegen den Tabellenzweiten Bruckberg an. Mit 8:1 fiel das Ergebnis optisch sehr deutlich aus doch 10 gewonnene Sätze der starken Bruckberger zeigt, dass das Spiel deutlich enger war als das Ergebnis aussagt.

Klar und souverän waren zwar die Siege von der neuen Nummer 1 Sebastian Hegenberger. Der neue Frontmann unterstrich seine sehr gute Form  mit zwei 3:0 Siegen gegen das sehr gute vordere Paarkreuz der Gäste.  Matthias Danzer hatte da deutlich mehr zu kämpfen und zeigte jeweils erst im Entscheidungssatz gegen Hetzel und Dobras den Unterschied auf. Beide gewannen auch gegen das gegnerische Spitzendoppel Hetzel/Dobras in einem sehr guten Match. Das Doppel Stumpf/Moder dagegen unterlag mit 9:11 im Entscheidungssatz.

Im Einzel siegte Johannes Stumpf aber wie Hegenberger souverän mit zweimal 3:0 gegen Hensel und Wagner. Seine beste Saisonleistung zeigte Johannes Moder der in fünf engen Sätzen überraschend Hensel bezwang. Mit diesem Sieg haben die Burgstädter jetzt sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten und acht auf Bruckberg. In den restlichen acht Rückrundenspiele müssen jetzt vor allem die Spieler fünf bis sieben Robin Bort, Elias Schlierf und  Johannes Moder unterstützt von einem der Spitzenspieler die restlichen Punkte für die Meisterschaft der Bayernliga Nord sichern und ihre Bayernligatauglichkeit in der diesmal starken Liga unterstreichen. Gelegenheit dazu ist bereits in 2 Wochen beim weitesten Auswärtsspiel im unterfränkischen Bürgstadt bei Aschaffenburg.

Saisonheft 2017 (pdf)
Jubiläumsheft (pdf)

Neuen Kommentar schreiben