Skip to main content

Bezirksligamannschaften punkten

Hilpoltstein (rn) – In der 3. Bezirksliga der Tischtennis-Damen konnte die erste Damenmannschaft des TV 1879 Hilpoltstein den internen Vergleich für sich behaupten, während die zweite Damenmannschaft zumindest im wichtigen Abstiegsduell gegen die TSG 08 Roth II siegreich blieb. Happige Niederlagen setzte des für die Damen III. Die vierte Herrenmannschaft konnte ersatzgeschwächt zumindest einen Punkt einfahren.

1. Damenmannschaft

Die dritte Damenmannschaft des TV Hilpoltstein konnte in der 3. Bezirksliga Süd im Match bei der eigenen ersten Vertretung lediglich zwei Sätze für sich verbuchen. Alexandra Siegert, Karin Hausner, Heike Kerner und Silke Gegg verbuchten somit einen klaren 8:0 Erfolg gegen die mit Kerstin Dirsch, Farina Döbler, Melanie Riechel und Britta Seitz angetretene dritte Vertretung.

Das gleiche Ergebnis musste die „Dritte“ gegen den TTC Büttelbronn einstecken, allerdings gab es doch einige spannende Begegnungen. Nachdem man schnell mit 0:4 in Rückstand geraten war, konnten Melanie Riechel, Sabine Kienlein und Farina Döbler jeweils den Entscheidungssatz erzwingen, unterlagen in diesem aber alle jeweils mit 6:11.

Auch für die zweite Damenmannschaft hingen die Trauben beim Heimspiel gegen die noch verlustpunktfreie SpVgg Weiboldshausen zu hoch. Schon in den Doppeln demonstrierten die Gäste mit zwei klaren Dreisatzsiegen ihre Stärke. Nach drei weiteren Niederlagen konnte Melanie Pajnic zumindest zum 1:5 punkten. Irmi Griebsch steuerte ebenfalls noch einen Zähler bei, während Claudia Götz und Melanie Pajnic in ihrem zweiten Einzel jeweils knapp im fünften Satz unterlagen.

Auch im Heimspiel gegen den Nachbarn und Tabellenletzten, die TSG 08 Roth II, begannen die TVlerinnen nervös und mussten mit beiden Doppeln in den Entscheidungssatz. Hanna Weiß / Irmi Griebsch konnten diesen für sich entscheiden, während Claudia Götz und Farina Döbler unterlagen. Identisch verliefen die beiden Einzel im vorderen Paarkreuz, auch diese gingen jeweils über fünf Sätze und am Ende sprang eine gerechte Punkteteilung heraus. Hanna Weiß setzte sich gegen Helga Hecht durch während Claudia Götz gegen die Spitzenspielerin der Gäste, Lydia Hager, mit 11:13 unterlag. Von nun an punkteten aber nur noch die Burgstädterinnen. Im hinteren Paarkreuz bezwangen Irmi Griebsch und Farina Döbler jeweils beide Kontrahentinnen und Hanna Weiß und Claudia Götz siegten in ihrem zweiten Einzel ebenfalls, sodass am Ende ein doch recht klarer 8:2 Erfolg zu Buche stand.
Mit nunmehr 5:9 Punkten liegt die „Zweite“ derzeit auf Platz 6, allerdings nur mit einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsrang. Die Dritte belegt mit 2:14 Punkten Rang neun, während die erste Damenmannschaft mit 10:2 Punkten auf dem Aufstiegsrelegationsplatz zwei rangiert.

Die vierte Herrenmannschaft musste im Gastspiel der 3. Bezirksliga gegen den ESV Treuchtlingen mit zwei Ersatzspielern antreten. In den Doppeln konnte nur das Einserdoppel einen Zähler beisteuern, sodass man mit 1:2 zurück lag. In den Einzeln präsentierten sich das vordere und mittlere Paarkreuz bärenstark. Vorne punktete Michael Kohlbrand zwei Mal, Anton Pajnic sorgte für einen Zähler. In der Mitte konnte Fabian Meier zwei Punkte holen, Torsten Frohns steuerte einen Sieg bei. Da die beiden Ersatzspieler Johannes Moder, der zwei Mal unglücklich im fünften Satz unterlag, und Franz Gerner leer ausgingen, musste ein Sieg im Schlussdoppel her, um wenigstens noch einen Zähler in der Burgstadt zu behalten. Für diesen sorgten Michael Kohlbrand / Anton Pajnic in vier Sätzen. Mit 5:3 Zählern liegen die TVler in einer sehr ausgeglichenen Liga im Mittelfeld der Tabelle.

Saisonheft 2017 (pdf)
Jubiläumsheft (pdf)

Neuen Kommentar schreiben