Skip to main content

Aufwärtstrend setzt sich fort

Hilpoltstein (rn) – Nach durchwachsenem Start konnten sich die Tischtennisteams des TV Hilpoltstein in den nachfolgenden Begegnungen immer besser in Szene setzen. Insbesondere die beiden Herrenmannschaften in der 3. Bezirksliga ließen durch Siege aufhorchen.

Die vierte Herrenmannschaft hatte in der 3. Bezirksliga den befreundeten Nachbarverein DJK Obermässing zu Gast. Nach einen 2:1 Doppelführung bauten Michael Kohlbrand und Anton Pajnic durch zwei knappe Fünfsatzsiege diese auf 4:1 aus. Im Familienduell Sohn gegen Vater setzte sich der für den TV spielende Fabian Meier gegen seinen Vater Josef durch und holte damit den fünften Punkt für die Burgstädter. Eric Lorenz und Jens Dirsch mussten noch zwei Zähler für die DJK zulassen, aber Torsten Frohns, Michael Kohlbrand, Anton Pajnic und Fabian Meier waren nicht zu bezwingen und stellten den doch überraschend klaren 9:3 Gesamtsieg sicher.

Die fünfte Herrenmannschaft, die nach wie vor auf ihren verletzten Spitzenspieler Matthias Winkler verzichten muss, hatte mit der TSG 08 Roth ebenfalls einen Landkreisverein zu Gast. Auch hier gelang eine 2:1 Führung nach den Doppeln, aber Julian Meier und Max Winkler hatten gegen das starke vordere Paarkreuz der Kreisstädter, Harald Wein und Florian Sitzmann, jeweils das Nachsehen. Mit zwei knappen Fünfsatzsiegen in der Mitte durch Robert Distler und Jens Dirsch, sowie zwei Viersatzsiegen hinten durch Stephan Wittmann und Andreas Kohlbrand gingen die Burgstädter mit 6:3 in Front. Vorne unterlag Julian Meier trotz starker Leistung knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz und auch Max Winkler musste abermals eine Niederlage einstecken. Nicht zu bezwingen war an diesem Tag das mittlere Paarkreuz mit Robert Distler und Jens Dirsch, sowie Andreas Kohlbrand hinten, der mit seinem zweiten Sieg den Schlusspunkt zum 9:6 Erfolg setze. Beide TV-Mannschaften weisen derzeit zwei Minuspunkte auf und befinden sich im vorderen Tabellendrittel der 3. Bezirksliga.

Für die erste Damenmannschaft reichte es beim Gastspiel bei der TSG 08 Roth II zu einem 8:5 Sieg.  Nach ausgeglichenen Doppeln taten sich die TVlerinnen insbesondere gegen das routinierte vordere Paarkreuz der Gastgeberinnen schwer. Insbesondere die Spitzenspielerin Helga Hecht war nicht zu bezwingen. So musste sich die Hilpoltsteiner Routine gegen die Nachwuchskräfte des TSG hinten behaupten. Silke Gegg erwischte einen super Tag und holte drei Zähler, Heike Kerner steuerte hinten zwei Punkte bei und auch Alexandra Siegert konnte zwei weitere Einzelsiege zum 8:5 Gesamterfolg beisteuern.

Einen wichtigen Zähler ergatterte die zweite Damenmannschaft im Heimspiel gegen die SpVgg Eintracht Emetzheim. Nach unentschiedenen Doppeln verlief die gesamte Begegnung ausgeglichen. Am Ende holten Claudia Götz und Irmi Griebsch jeweils zwei Siege, Hanna Weiß, die in allen drei Einzeln über fünf Sätze gehen musste, und Melanie Pajnic steuerten jeweils einen Zähler bei.

Erwartet schwer tut sich die dritte Damenmannschaft, die ebenfalls in der 3. Bezirksliga antritt. Beim TSV 1860 Weißenburg blieb es Tanja Gerl vorbehalten, den Ehrenpunkt bei der 1:8 Niederlage zu erzielen. Etwas besser verlief das Heimspiel gegen den FC Gunzenhausen. Hier konnten Kerstin Dirsch / Farina Döbler ein Doppel, sowie Farina Döbler und Sabine Kienlein jeweils ein Einzel für sich entscheiden. Am Ende unterlagen die TVlerinnen aber dennoch deutlich mit 3:8.

In der 1. Kreisliga gelang es der sechsten Herrenmannschaft mit zwei Unentschieden wichtige Zähler im Abstiegskampf einzufahren. Im Heimspiel gegen den SC 04 Schwabach III überzeugten insbesondere Lutz Stude und Holger Munziert mit zwei Einzelsiegen. Beim FC Schwand II konnten die TVler einen 1:5 Rückstand wettmachen, da aber, wie schon gegen Schwabach, nur eines von vier Doppeln gewonnen werden konnte, reichte es nach einer 8:7 Führung dennoch wieder nicht zu einem Sieg. Neben Thomas Döbler steuerte auch Ersatzmann Rudolf Diefenthaler zwei Einzelzähler zum Punktgewinn bei.

Saisonheft 2017 (pdf)
Jubiläumsheft (pdf)

Neuen Kommentar schreiben